Vögel im Winter am Futterplatz

Vögel im Winter am Futterplatz

Seit 20 Jahren füttere ich im Winter die Wildvögel am Waldrand. Seither habe ich noch nie so viel Vogelfutter verfüttert wie im Winter 2017/2018. Pro Woche sind es zwischen 15 und 20kg. Ich vermute, das lag an dem Spätfrost im Frühjahr 2017. Viele Hecken hatten kaum noch Früchte angesetzt. Um den Andrang der Vögel zu befriedigen stehen vier Vogelfuttersilos bereit.
Im Handel konnte ich keine Vogelfutterspender für meinen Zweck erwerben, so habe ich sie selbst gebaut und sie funktionieren seit 1999 immer noch.


Die unten aufgeführten kleinen Videos sind keine Momentaufnahmen von einem bestimmten Tag. Die Vogelfuttersilos werden von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang ständig so stark besucht. All die Videos habe ich mit der kleinen Digitalkamera SZ-31MR von Olympus gemacht. Einfach hingestellt, eingeschaltet und eine Stunde mit meinem Hund Gassi gegangen.

Der folgende Trailer, zeigt Ausschnitte von den unten aufgeführten Videos.

tel 

 

Sind Buntspecht oder Kernbeißer

im Anflug, fliehen alle Meisen auf Wartestellung in die Hecken.

 Buntspecht

 

Im folgenden Video sind zwei Kernbeißer an zwei Futtersilos zu sehen.

Kernbeisser

 

 

Kernbeißer in Zeitlupe

 

 Der Kernbeißer macht seinem Namen aller Ehre. Dieses Video zeigt in Zeitlupe (4 x langsamer), wie leicht sein Schnabel die Sonnenblumenkerne knackt.

Kernbeisser in Zeitlupe

 

 


Eichelhäher und Star

behaupten ihren Platz am Vogelfuttersilo.

Eichelhaeher Star

 

 

Blaumeisen und Kohlmeisen

 kommen in Scharen. Darunter mischen sich auch einige Sumpfmeisen.

Blau Kohlmeisen

 

Meisen am Vogelfutterspender in Warteschleife

 Der Andrang am Futtersilo Nr. 1 lässt erahnen, warum ständig Vogelfutter nachgefüllt werden muss. An den Vogelfutterspendern Nr. 2 bis 4 ist der Andrang nicht weniger groß.

Meisen

 

Ist der Kleiber im Anflug, haben die Meisen Pause.

Meisen Kleiber

 

 

Straßenlampe wird Futterlampe

Eine Ausgediente Straßenlampe dient nun als Futterlampe für Vögel.

Video Vogel Futterlampe

 


zu Bauanleitungen

für Futterspender, Futtersilo und Tontöpfe mit Rinderfett

 


Die Genießer unter den Vögeln

werfen bei der Suche nach ihrem Futter das Unerwünschte auf den Boden. Das ist für Finken und einigen anderen Arten zum Vorteil, denn sie fliegen den Futterspende nicht an.

Finken Boden

 


Am Ende vom Videoclip vertreibt der Eichelhäher alle Finken.

Finken Eichelhaeher Boden

 

 

Der Eichelhäher

Wenn er einmarschiert, fliegen alle Grünfinken, Buchfinken, Zeisige, Rotkelchen und Meisen in die Hecken.

Eichelhaeher Boden

 

 Stare und Eichelhäher haben keine Berührungsängste.

Star Eichelhaeher Boden

 

 


 Futterspender

 

 

 

 

So ein Vogelfutterspender lässt sich sehr leicht selber bauen und ist auch noch kostengünstig.

Hier zum Nachbau mit Beschreibung.

 

 

 


Weitere Foto (in Profiqualität) findest Du bei "Natur erleben in Kraichtal" von Peter Weickgenannt.

 

Besucher-Zähler

Heute 14 Gestern 460 Insgesamt 809145

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.